Bastion 5 - Freilegung

Drucken PDF
Auf der Suche nach Ruhe, einem Bierchen oder zur abwechslungsreichen Musik (Glacis Konzerte) pilgern ganzjährig viele Spaziergänger, Jogger und Familien in den Neu-Ulmer Stadtpark „Glacis“. Genauer gesagt gehen sie ja vielmehr in den Graben oder auf die Wallanlagen des Brückenkopfes der Bundesfestung.
Wer aufmerksam durch diesen Bereich geht stellt fest, dass man sich dringend um die Mauern kümmern muss. An zu vielen Stellen wuchert der Efeu unkontrolliert und verursacht enorme Schäden an der Bedachung und den Ziegelsteinen. Ein weites Problem sind nach wie vor die gewaltigen Bäume auf den Gewölben. Das Wurzelwerk zerstört die Dachentwässerung . oder hebelt bis zu 200kg schwere Gesimssteine vom Platz. Frostschäden sind die Folge weil das Wasser nicht mehr richtig abfliest und die Sonne das Mauerwerk nicht mehr trocknen kann.
In einer gemeinsamen Aktion mit den Freien Wählern (FW) und der Guggenmusikgruppe „Donaupiraten“, die beide Mieter der Räume sind, konnten wir am Sa. 27. Feb. die Bastion 5 weitgehend freilegen. Pünktlich um 8:30 Uhr versammelten sich an der Ecke Hermann-Köhl- / Turmstr. ca. 15 Helfer die dem Aufruf der FW folgten. Da es sich, wie so oft, um schwieriges Gelände handelte, unterstützten wir die Aktion mit zwei erfahrenen Mitgliedern die die Bäume im steilen Gelände fällten. Am Boden wurden sie von den Helfern zersägt und das Reisig, welches von der Stadt Neu-Ulm entsorgt wird, durch die Poterne nach draußen gebracht. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den FW, den Donaupiraten und der Stadt Neu-Ulm für die Unterstützung und Zusammenarbeit bedanken – der Beginn ist gemacht und eine Fortsetzung ist bereits angedacht!